Flowers for Algernon

… von Daniel Keyes (1959, 1966), wird gern als SF verkauft, ist aber keine „Zukunftsstory“ im klassischen Sinne. Der Roman (Amazon) besteht aus den Tagebuchaufzeichnungen von Charlie Gordon, einem Bäckergehilfen mit einem IQ von 68, der durch ein wissenschaftliches Experiment zum Genie wird. War er vorher der „liebenswerte Idiot“, der seinen – bescheidenen – Platz gefunden hatte,  kann nun weder seine eigene Reife noch seine Umwelt mit seinen intellektuellen Fähigkeiten mithalten. Während Charlie versucht, sich selbst neu zu erfinden, kommen Zweifel auf, ob der Effekt des Experiments von Dauer sein wird. Genauere Zusammenfassung bei Wikipedia.

Die Handlung des Romans ist packend, der „plot“ bleibt spannend bis zur letzten Seite. Der Roman erlaubt die Thematisierung einer Vielzahl von Themen, von der Frage, welche Bedeutung Intelligenz für das eigene Lebensglück hat, über den Umgang mit Behinderten, bis zum Zusammenhang zwischen Sex und Liebe. Sprachlich fand ich den Roman besonders für den Unterricht geeignet, da Charlies Einträge in Einfachst-Englisch voller Grammatik- und Rechtschreibfehler beginnen. Meine Schüler fanden es spannend, „besser“ Englisch zu können als der Muttersprachler, wobei sich hier auch typisch englische Formen thematisieren lassen. Auch sind die frühen Einträge zur Analyse eines unzuverlässigen Erzählers geeignet, da Charlie sein Leben zwar beschreibt, aber nicht begreift, wenn seine Kollegen ihm übel mitspielen oder seine Familie ihn versucht abzuschieben. Später werden Stil und Weltverständnis von Charlie differenzierter, aber die Schüler haben die Chance, mit Charlie in diese Sprache „hineinzuwachsen“. Ob Charlies Weltverständnis dadurch richtiger wird, ist zu diskutieren.

Ich habe den Roman mit einer guten zehnten Klasse im Rahmen eines Projekts gelesen, die Schüler fanden den Roman sehr gut und waren mit großem Eifer dabei. Die Verfilmung ist nicht zu empfehlen. Es gibt englische Studyguides, im Netz habe ich ein paar deutsche Unterrichtsmaterialien gesehen, ich gebe auch gern meine Leitfragen und Projektvorschläge weiter. Eva Vieth

Advertisements

Ein Gedanke zu “Flowers for Algernon

  1. Hallo Frau Vieth,

    ich würde mich über die Zusendung der Leitfragen und Projektvorschläge sehr freuen.

    Vielen Dank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s